Carl – Ein Tagebucheintrag von 1932

Wir schreiben das Jahr 1932. Carl, ein junger Pressefotograf, spiegelt in einem Tagebuch wieder wie verwirrt er zu dieser Zeit ist, wie unsicher er sich ist, was passieren wird. Er versucht für sich eine Antwort zu finden, wie mit dem zunehmenden linken und rechten Extremismus umgegangen werden sollte und warum die Gesellschaft so reagiert, wie sie es tat. Es wird eine Parallele zur heutigen Zeit gezogen, durch welche ein Denkanstoß stattfinden soll, dass „einfache Antworten“ auf „komplizierte Fragen“ nicht immer richtig sind.


DARSTELLER

Falk Linke, Laura Enders, Peter Bartz, Dirk Borkowski, Dörte Siebecke und Emma Wolff


Info

Medium: Kurzfilm
Genre: Drama, Historisch
Drehbuch: Timo Borkowski, Pascal Wendorf und Henri Wolff
Regie: Timo Borkowski
Kamera: Pascal Wendorf
Fertigstellung: 08.10.2017
Länge: 9 min

Veröffentlichung (Festivals): Oktober 2017 – Dezember 2018
Veröffentlichung (Online): Anfang 2019

Weitere Informationen: www.crew-united.com/?mov=229285